Erfrischungstipps für den Sommer/Teil 1

Wer kennt das nicht? 

Die Sonne knallt vom Himmel und es ist so heiß, dass man bei jeder Bewegung zum lebenden Springbrunnen wird!

Dagegen gibt es allerdings einige Tipps und Tricks, die mir helfen diese Temperaturen zu überstehen..

Viel Spaß! :)


Für meinen ersten Tipp braucht ihr ein großes(!) Glas, eine Zitrone, viele Eiswürfel und Saft je nach Bedarf!

Das fruchtig frische Getränk kühlt angenehm von innen und schmeckt auch noch super! Ein Muss an jedem heißen Sonnentag!


Was auch Abkühlung verschafft, aber von außen, ist eine kalte Dusche.

Wenigstens für den Moment danach fühlt man sich wieder frisch und sauber.


Was möglicherweise längerfristig sinnvoller ist? Eine warme Dusche!

Der Körper stellt sich auf die Außentemperatur ein und schwitzt danach nicht mehr so viel.


Bei der Hitze mangelt es auch schnell mal an frischer Luft. Dieses Problem lösen wir ganz einfach mit einem Fächer!

Eine ganz vornehme Art sich abzukühlen :D

Wer keinen Fächer besitzt, kann sich ganz einfach einen aus Papier selber machen. Ich bin mir sicher, dass es ganz viele Anleitungen im Internet dafür gibt!


Wer nach einem anstrengenden Arbeits- bzw. Schultag Hunger hat, aber keine Lust auf etwas gekochtes und sich auch nicht nur von Obst ernähren möchte sollte es mit einer kalten Suppe versuchen!

Kalte Suppen sind leicht und machen es einem nicht heißer, als es draußen sowieso schon ist.

Leider habe ich noch kein Rezept für vegane kalte Suppen gefunden... Wenn ich demnächst mal eine zusammenmixe, werde ich berichten :)


Was noch super ist: ein Fußbad mit kaltem Wasser! Das abgekühlte Blut, das über die Füße wieder nach oben im Körper kommt, verschafft auch etwas länger eine angenehme Kühlung!

Um das Fußbad auch optisch etwas aufzupeppen einfach ein paar Blüten ins Wasser geben.


Das war der erste Teil der Erfrischungstipps für den Sommer, morgen kommt der nächste!

Bis dahin habt einen angenehmen Tag,

Hannah

Kommentar schreiben

Kommentare: 0