Paris

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich anfangen soll....

Mit der chronologischen Beschreibung aller Programmpunkte auf meiner Liste, mit dem besten Erlebnis, mit dem Wetter?

Da es ein recht straffes Programm war für unsere vollen 3 Tage, habe ich sehr viel Bildmaterial (über 800 Bilder). Deshalb werde ich die Reise in Kategorien aufteilen und jeden Tag über etwas anderes berichten!

Heute starten wir mit den Top-Sehenswürdigkeiten, viel Spaß! :)


Zu erst waren wir bei den Galeries Lafayette. Zum Shoppen hatten wir nicht die Zeit, aber wir haben die gigantische, kostenlose Aussicht von oben genossen (das allererste Bild in diesem Post). Auch die Kuppel von innen (rechtes Bild) sieht super schön aus!

Für einen kurzen Abstecher auf jeden Fall empfehlenswert.



Im 8. Arrondissement liegt der Place de la Concorde. An sich sehr schön, im Hintergrund ist der Eiffelturm zu sehen und wenn man vom Louvre in Richtung Arc de Triomphe möchte, kommt man direkt daran vorbei. 



Der Louvre. Ich war nicht im Museum selber aber von außen ist das Gebäude wirklich eindrucksvoll! Die Pyramiden vor dem Louvre sind nicht unbedingt "die Sensation", weil meiner Meinung nach das Gebäude an sich als Kunstwerk damaliger Zeit etwas gestört wird, aber das ist alles Ansichtssache.

Die Champ-Élysees und der Arc de Triomphe. Die Straße ist lang - sehr lang (glaubt mir ich spreche aus Erfahrung: wir sind nach einem anstrengenden Tag komplett bis ganz nach vorne gelaufen). Gesäumt wird die Champs-Élysees von Modegeschäften und Restaurants unterschiedlicher Preisklassen. Auf dem Triumphbogen war ich nicht, aber man soll von dort aus ebenfalls eine sehr gute Aussicht über die Stadt haben.

Das Centre Pompidou. - Von außen meiner Meinung nach nicht das schönste Gebäude in Paris, aber das ist Ansichtssache. Ich war nicht drinnen, deshalb kann ich nicht sagen, ob die Ausstellung sehenswert ist (meine Lehrerin ist zumindest begeistert). In den Straßen um das Centre Pompidou reihen sich nette kleine Cafés und Souvenirläden, die auf jeden Fall schön anzusehen, aber meist sehr teuer sind.



Das Hotel de ville, also das Rathaus von Paris. Es liegt direkt an einer Métrostation. Wenn man also zufällig an der Station vorbeifährt, kann man es sich kurz von außen anschauen, sonst muss man es nicht unbedingt gesehen haben.


Und zu guter Letzt der Eiffelturm. Da man ihn von vielen Bildern schon kennt, hat man das Gefühl schon einmal dort gewesen zu sein, wobei er trotzdem einfach zu Paris und den Top-Sehenswürdigkeiten gehört und man ihn einfach sehen muss :)


Nun, das war jetzt erstmal der Anfang. Natürlich sind noch nicht alle Top-Sehenswürdigkeiten dabei, der Rest taucht aber in den nächsten Tagen in den Kategorien Kirchen, Métro-Tips, Parks, und persönlichen Empfehlungen noch auf!

Habt einen guten Wochenstart,

Hannah

Kommentar schreiben

Kommentare: 0